Nachsorgetag für Jugendliche am Samstag, den 06.05.2017

Liebe ehemalige PatientInnen der Klinik am Korso,

um das in einer stationären Behandlung Erreichte zu bewahren und weiter zu führen, bietet die Klinik am Korso in regelmäßigen Abständen sogenannte „Nachsorgetage“ an.

Für unsere ehemaligen Jugendlichen gibt es einen Nachsorgetag, an dem die Möglichkeit besteht, die eigenen TherapeutInnen und Wegbegleiter während der Behandlung wieder zu treffen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass Unterstützung auch und gerade nach der Klinik weiterhin wichtig ist, um neue Verhaltensweisen langfristig zu stabilisieren. Neben der ambulanten psychotherapeutischen Behandlung und/oder dem Austausch in einer Selbsthilfegruppe kann auch der Nachsorgetag dazu beitragen, den Therapieerfolg zu sichern. Dieser Tag mit einigen ehemaligen Gruppen- und Bereichstherapeutinnen sowie ehemaligen MitpatientInnen kann Rückhalt geben, das Erlernte auffrischen helfen und neue Motivation für den weiteren Weg geben.

Der Nachsorgetag für Jugendliche findet am Samstag, den 06.05.2017 von 10:00 - 16:30 Uhr statt.

 

Anmeldung:

Die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt. Sie melden sich an, indem Sie den Kostenbeitrag i. H. v. 78,-- € auf unser Konto bei der KD-Bank  (IBAN-Nr.:  DE 90 350 60 190 21 000 54 011  //  BIC-Code: GENODED1DKD) einzahlen. Sollte der Kurs ausgebucht sein, so werden wir dieses auf unserer Homepage veröffentlichen.  Bitte vergessen Sie nicht, beim  Verwendungszweck Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre ehemalige Gruppennummer und das Kursdatum einzutragen. Die Teilnahme richtet sich nach dem Eingang der Überweisungen. Anmeldeschluss ist jeweils 14 Tage vor der Veranstaltung. Bis 14 Tage vor der Veranstaltung ist zudem ein Rücktritt möglich. Sie erhalten dann Ihren Teilnahmebeitrag erstattet.  Sollten Sie in der Turnhalle übernachten wollen (eigener Schlafsack, Iso-Matte etc. nicht vergessen), dann melden Sie sich bitte per Email an.

 

*Pflichtfelder

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Bei unseren Aktivitäten im Internet handeln wir in Übereinstimmung mit dem Bundesdatenschutzgesetz.
Persönliche Daten, die Sie uns bei Ihrem Besuch auf unseren Internet-Seiten überlassen, werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Auftrages, unter Beachtung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, gespeichert. In keinem Fall werden wir Ihre Daten wissentlich oder willentlich an Dritte weiterleiten, ohne vorher Ihre Erlaubnis eingeholt zu haben. Wir werden Daten, die uns zur Abwicklung von Aufträgen vertrauensvoll überlassen wurden, nicht an Dritte verkaufen, vermieten oder sonst wie zugänglich machen.

Statistische Auswertungen mit PIWIK

Auf diesen Webseiten wird die Open-Source-Software PIWIK zur statistischen Auswertung der Nutzung eingesetzt. Die durch PIWIK gesammelten Daten (u.a. gekürzte IP Adresse, Uhrzeit, abgerufene Seite, benutzter Browser, Suchmaschine, Plugins) werden in einer Datenbank gespeichert. Hierbei sind die mit PIWIK erzeugten Auswertungen vollständig anonymisiert und lassen sich nicht zur Identifikation einzelner Personen nutzen. Eine Verknüpfung der durch PIWIK gespeicherten Daten mit anderen Datenquellen oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.


Ein spannender Beitrag des ZDF zum Thema Essstörung


Selbsthilfegruppe für ehemalige Patientinnen und Patienten

Liebe Ehemalige,

nachdem es in unserer Klinik schon seit einigen Jahren eine Selbsthilfegruppe für Angehörige gibt, haben wir im Herbst 2015 nun auch eine Selbsthilfegruppe für ehemalige Patientinnen und Patienten ins Leben gerufen.

Die Selbsthilfegruppe trifft sich 1 x im Monat donnerstags abends in der Klinik am Korso. Die Selbsthilfegruppe wird nicht angeleitet. Bei Problemen oder Fragen stehen wir aber selbstverständlich als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Bei Interesse bitten wir um eine persönliche Nachricht mit Name, Wohnort und Kontaktmöglichkeiten (wichtig ist vor allem die E-Mail-Adresse) sowie Daten zum Klinikaufenthalt (Zeitraum und Gruppe).

Wichtig: Diese Selbsthilfegruppe ist NUR für ehemalige Patientinnen und Patienten.

Herzliche Grüße

 Kathrin Brammeyer & Sylvia Fox
- Sozialdienst/Nachsorge -